Kontakt
Team

Charity

Wir freuen uns, Menschen auch außerhalb unserer Ordination helfen zu können und zu ihrem Wohlbefinden und ihrer Lebensqualität beizutragen. Dazu unterstützen wir wohltätige Aktionen, Projekte und Hilfsorganisationen vor Ort und auf internationaler Ebene.

Dazu gehören:

Charity

Unter dem Leitsatz „Weil Kinder sich zu Hause am wohlsten fühlen!“ betreut und begleitet das Kinderhospiz unheilbar kranke Kinder und Jugendliche zu Hause. Es erleichtert ihnen und ihren Angehörigen den schweren Weg, den sie bis zum Tod gemeinsam gehen. Das Hospiz organisiert zum Beispiel Unterstützung für betroffene Familien (medizinische und pflegerische Betreuung, psychische und soziale Beratung), hilft im Alltag und leistet darüber hinaus Trauerbegleitung.

In einem eigenen Beitrag würdigt das Kinderhospiz das Engagement unserer Ordination.

Bei Yabonga Österreich handelt es sich um einen im Jahr 1998 gegründeten, gemeinnützigen Förderverein, der die Projekte der südafrikanischen Organisation Yabonga unterstützt.

Diese hat sich das Ziel gesetzt, die Ausbreitung von AIDS (HIV) in armen Gemeinden Südafrikas zu bekämpfen und vor allem betroffenen Kindern und Jugendlichen zu helfen. Zum Beispiel bietet Yabonga Förderung in Form von Beratung, Betreuung, Hausaufgabenhilfe und Freizeitaktivitäten.

Ein Lachen zu kranken und leidenden Menschen bringen – das ist die Mission der ROTE NASEN Clowndoctors. Dabei basiert ihre Arbeit auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, die besagen, dass Humor und Freude eine wichtige Bedeutung für die Heilung haben.

Die 1949 in Österreich gegründete und weltweit agierende Organisation unterstützt Kinder in Not und gibt ihnen eine Chance auf eine bessere Zukunft, Bildung und medizinische Versorgung. Außer den SOS-Kinderdörfern, in denen Kinder ohne Eltern von SOS-Müttern betreut werden, initiiert die Organisation viele weitere Programme.

DDr. Sas unterstützt den Verein "Licht für die Welt", der sich für blinde, anders behinderte und von Behinderung bedrohten Menschen in den Armutsgebieten der Welt einsetzt.

Die gemeinnützige Patientenhilfsorganisation DEBRA Austria unterstützt Menschen mit Epidermo-lysis bullosa (EB), einer angeborenen, bisher nicht heilbaren Hauterkrankung. Die Betroffenen werden „Schmetterlingskinder“ genannt, weil ihre Haut so empfindlich ist wie die Flügel von Schmetterlingen.

Hierbei handelt es sich um die österreichische Sektion der bekannten, weltweit aktiven Bewegung, die sich unabhängig von Regierungen, Parteien, Ideologien, Wirtschaftsinteressen und Religionen für die Einhaltung von Menschenrechten einsetzt.

Die Stiftung Kindertraum ist eine gemeinnützige Privatstiftung, die große Herzenswünsche von Kindern und Jugendlichen in Österreich mit schweren Krankheiten und Behinderungen erfüllt. Die Projekte werden nur durch private Spender, Spenden von Firmen oder Erlösen aus Benefizaktivitäten finanziert.