Kontakt
Leistungen

Ästhetische Versorgungen

In diesem Bereich werden Zähne durch Füllungstherapie instandgesetzt und fehlende Zähne ersetzt. Dank moderner Verfahren und Materialien kann dies heute so unauffällig und ästhetisch geschehen, dass nahezu kein Unterschied zu den natürlichen Zähnen zu erkennen ist – zum Beispiel mit Hilfe moderner zahnfarbener Füllungswerkstoffe und hochästhetischer Keramiken.

Ihrem schönsten Lächeln steht somit nichts mehr im Wege!

Ästhetische Versorgungen

Vollkeramische Versorgungen kommen im Gegensatz zur häufig verwendeten Verblendkeramik (auch „Metall-Keramik“) völlig ohne Metall aus.

Daraus resultieren überzeugende Vorteile:

Hochästhetisch: Weil keine metallene Färbung von Innen durchscheinen kann, ahmt Vollkeramik das Aussehen von Zahnsubstanz mit ihrer leichten Transparenz und der typischen Lichtreflexion täuschend echt nach. Vollkeramische Versorgungen stellen die ästhetischste Art der Zahnrestauration dar. Sie wirken nahezu wie natürliche Zähne. Zudem wird ein dunkler Kronenrand, der bei Verblendkeramik im Lauf der Zeit häufig auftritt, ausgeschlossen.
Biokompatibel: Vollkeramik ist metallfrei und somit sehr verträglich und insbesondere für Menschen mit Allergien geeignet.
Keine elektrischen Wechselwirkungen: Es treten keine elektrischen Ströme oder entsprechende Wechselwirkungen mit vorhandenen metallhaltigen Füllungen oder Zahnersatz auf.

Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, mit denen Frontzähne ästhetisch korrigiert werden können. Mit ihnen werden zum Beispiel abgebrochene Schneidekanten, die Zahnsubstanz durchdringende Verfärbungen, unregelmäßig geformte Zähne und schmale Zahnlücken ausgeglichen bzw. überdeckt.

Veneers unterscheiden sich optisch nahezu nicht vom natürlichen Zahnschmelz und wirken daher sehr natürlich. Sie werden mit der sogenannten „Adhäsivtechnik“ stabil auf der Vorderseite des Zahnes befestigt.

Eine Zahnreparatur muss man Zähnen heute nicht mehr ansehen. Unsere Ordination bietet Ihnen ästhetische und mundverträgliche Füllungen:

Kunststofffüllungen bestehen aus einer Kunststoff-Keramik-Mischung. Sie lassen sich recht gut an die Zahnfarbe anpassen und sind für kleinere bis mittelgroße Schädigungen geeignet.
Keramikinlays werden bei größeren Kariesschäden verwendet. Sie sind stabil, sehr haltbar und fügen sie sich so gut wie „unsichtbar“ in die Zähne ein.
Kunststoffüllungen (Komposite)
Kunststoff-Inlays bestehen aus dem gleichen Material wie Kunststofffüllungen und sind im Vergleich zu Keramikinlays nicht so abriebfest und haltbar, stellen jedoch eine kostengünstige Alternative dar.

Langzeitprovisorien überbrücken eine längere Wartezeit bis zum Einfügen des endgültigen Zahnersatzes und erhalten z. B. nach einer Zahnentfernung die Zahnfleischform. So tragen Langzeitprovisorien zu einer natürlichen Zahnfleischästhetik der späteren „neuen Zähne“ bei.

Ein weiterer Vorteil: Durch die zahnfarbene Gestaltung des Langzeitprovisoriums bemerken Ihre Mitmenschen kaum, dass Sie zurzeit zahnärztlich behandelt werden.

Bei Zahnersatz tragen folgende Besonderheiten zu Qualität und individueller Ästhetik bei:

Ausführliche Beratung: In jeder Zahnsituation gibt es heute mehrere Lösungsmöglichkeiten in Bezug auf Material und Ausführung. Auf Basis Ihrer Wünsche bezüglich Haltbarkeit, Komfort, Ästhetik, Kosten beraten wir Sie vorab ausführlich und objektiv.
Individuelle Farbabstimmung: Ein Zahntechniker unseres Dentallabor-Partners kann direkt zu Ihrem Termin in unsere Ordination kommen. Dies ermöglicht sehr individuelle und ästhetische Lösungen.
Vorschaumodell („Mock-Up“): Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein detailgetreues Vorschaumodell Ihrer neuen Zähne. Sie können es im Mund testen und begutachten. So demonstrieren wir Ihnen das Ergebnis schon vor der eigentlichen Herstellung.
Präzision von Anfang an: Die genaue Anpassung an Ihre Zähne und Ihren individuellen Biss ist ein entscheidendes Qualitätskriterium. Deshalb wenden wir Präzisions-Abdruckverfahren und die „Doppelfadentechnik“ an.

Zur Verschönerung Ihrer Zähne beraten wir Sie gern individuell. Sprechen Sie mit uns.